Carpe Noctem - 2009

ist eine Nacht-Aktion und Installation mit sechs Gästen in Folge im KunstRaum R57 in Zürich.
«data | Auftrag für parasitäre* Gastarbeit» entwickeln und untersuchen parasitäre Strategien in Kunst und Theorie und luden Annette Sense ein als Gast.

Die Sense verbrachte eine Nacht lang denkend, ruhend, den Raum neu arrangierend, schreibend, malend, träumend aber auch befragt werdend mittels eines Fragebogens am halb-öffentlichen Ort.
Vorgegeben waren ein Bett, eine Sitzgelegenheit, ein Tisch, einige Nahrungsmittel, philosophische Bücher und eine Fülle von Vanitas-Objekten.
Interessierte waren am Morgen danach eingeladen, am schöpferischen Potential der vergangenen Nacht teilzuhaben.

»Der unberechenbare Zeuge«, eine Publikation im DIN A5-Format, 92 S. mit Audio-CD, erfasste das Material der sechs Nächte und wurde am letzten Abend von Carpe noctem! präsentiert.

1 w SNV30058a.jpg
2 w SNV30106.jpg
3 w SNV30149a.jpg
4 w SNV30063a.jpg
5 w SNV30131a.jpg
6 w SNV30093a.jpg
7 SNV30144a.jpg
8 w SNV30142a.jpg
9 w SNV30143a.jpg